seitan vegan rezept gluten fleischersatz tofu veganer braten aufschnitt wurst bio (4)

Diese Euphorie die wir verspüren, wenn wir uns in ein neues Abenteuer stürzen und alles aufsaugen, was damit in Verbindung steht. Die hatte ich ganz stark vor nun fast neun Jahren, als ich mich dazu entschied vegan zu leben. Ich probierte mich durch sämtliche Rezepte und kostete alle Fleisch-, Milch- und Käsealternativen die ich finden konnte. Zugegeben, das waren zu dieser Zeit noch nicht annähernd so viele wie heute.

Ziemlich schnell stieß ich auf Seitan und wollte wissen, wie ich ihn am Besten selbst herstelle und was sich damit wohl so alles anstellen ließe. Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich das Gluten, also das Getreideeiweiß, in aufwendiger Handarbeit aus Mehl wusch. Eine riesige Sauerei. Und mein erster Versuch ging gehörig schief. Gummiartige, geschmacklose Schwämmchen lagen am Ende in meiner Pfanne. Es benötigte Zeit und Erfahrung, bis der Seitan die Konsistenz und den Geschmack hatte, wie ich wollte.

Heute ist alles so viel bequemer. Das Glutenmehl gibt es in Pulverform zu kaufen und in Handumdrehen und ohne klebriges Desaster ist der eigene Seitan auf dem Teller.

Was ist Seitan?

Seitan wurde angeblich vor hunderten Jahren von zen-buddhistischen Mönchen in Japan und China erfunden. Im Gegensatz zu Tofu, enthält Seitan viel mehr Eiweiß und weniger Fett. Das macht Seitan zu einer echten Proteinbombe und zu einem wichtigen Bestandteil der veganen Ernährung. Geschmacklich ist Seitan eher neutral, besteht es doch einfach nur aus Weizeneiweiß, also Gluten. Dafür wird normales Weizenmehl mit Wasser zu einem Teig geknetet und im Wasserbad ausgewaschen, bis sich Kleie und Stärke lösen und das Gluten zurück bleibt. Erst die Zubereitung durch Kochen, Braten oder Dämpfen mit Gewürzen, Soßen oder Brühen, macht den Glutenteig zu einer leckeren Mahlzeit. Er ist dadurch sehr wandelbar und wird daher oft für Fleischimitate verwendet.

Mein Lieblingsseitan wird in Weckgläsern im Ofen gebacken und lässt sich prima in Scheiben schneiden oder als Ganzes wie ein Braten servieren. Das Rezept reicht für drei Weckgläser. Den fertigen Seitan kann man später portionsweise einfrieren, sodass immer etwas auf Vorrat da ist.

seitan vegan rezept gluten fleischersatz tofu veganer braten aufschnitt wurst bio (1)

Zutaten für würzigen Seitan in drei Weckgläsern

  • 350 g Glutenpulver
  • 50 g Hefeflocken
  • 3 TL Oregano
  • 3 TL Salz
  • 3 TL Pfeffer
  • 1 ½ TL scharfes Paprikapulver
  • 3 TL mittelscharfer Curry
  • 3 EL Tomatenmark
  • 3 TL süßer Senf
  • 3 EL Sojasoße
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 6 EL Sonnenblumenöl
  • 200 g Gemüse
  • 1 große Zwiebel
  • 1 große Knoblauchzehe

Nachdem zuerst alle trockenen Zutaten miteinander vermengt wurden, kommen nach und nach das fein geschnittene Gemüse, die Zwiebeln und der Knoblauch dazu. Später unter Kneten dann der flüssige Rest. Beim Kneten wird schnell deutlich wie gut das Gluten alles beisammen hält, weshalb die Weckgläser auch nicht eingefettet werden müssen. Der fertige Seitan kann am Ende einfach herausgestürzt werden, selbst wenn er noch nicht abgekühlt ist.

Der Seitan wird sehr würzig und intensiv. Was das Gemüse betrifft sind dem Ideenreichtum keine Grenzen gesetzt. Ich mag die Kombination aus schwarzen Oliven, Tomaten und ein paar Kichererbsen sehr gerne. Hülsenfrüchte haben einen großen Vorteil, denn mit Hilfe der darin enthaltenen essenziellen Aminosäure Lysin, kann unser Körper das pflanzliche Eiweiß am Besten verwerten.

seitan vegan rezept gluten fleischersatz tofu veganer braten aufschnitt wurst bio (2)

Sobald die Masse gut vermischt und zu einem Teig geknetet wurde, kann dieser in die Weckgläser portioniert werden. Damit der Seitan schön fest wird, ist es wichtig, ihn so in die Gläser zu drücken, dass keine riesigen Luftlücken darin zu sehen sind. Danach kommen die Deckel auf die Weckgläser und der Seitan kann für etwa eine Stunde bei 180°C auf Ober- und Unterhitze im Ofen gebacken werden. Ein Vorheizen ist nicht nötig.

seitan vegan rezept gluten fleischersatz tofu veganer braten aufschnitt wurst bio (3)

So esse ich ihn am Liebsten. Aber Seitan ist sehr vielfältig, sodass ich mich freuen würde, wenn du dein eigenes Seitanrezept mit uns in den Kommentaren teilen würdest.

Wie isst du deinen Seitan gerne?

Related Post

Share on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Facebook