Bio Blog
Benedikt Ernst

Benedikt Ernst

Im Jahr 1987 begann ich mit dem Essen und habe seitdem nicht mehr aufgehört. Aufgewachsen zwischen den mächtigen Brauereiküchen des Frankenwaldes, verschlug es mich zunächst für ein Jahr an die schwäbischen Spätzletöpfe, bevor ich mich in Kiel und Kopenhagen dem Studium der Ernährungswissenschaften widmete. Heute esse und trinke ich mich als Food-Journalist durch die Küchen Hamburgs, immer auf der Suche nach neuen Geschmäckern und den Geschichten, die sich dahinter verbergen. Vorausgesetzt, ich treibe mich gerade nicht auf Punkkonzerten oder in Fußballkneipen herum.

3 Fragen an Ben

1. Worauf kannst du am Morgen nie verzichten?
Die Snooze-Taste. Ebenso wichtig: frisch gemahlener Kaffee.

2. Was ist Dein absolutes Lieblingsgericht?
Schäufele mit Sauerkraut, bevorzugt in einer Hausbrauerei in der fränkischen Schweiz.

3. Welches Lied oder Musikstück kannst Du Dir immer und immer wieder anhören und es bleibt trotzdem so berauschend wie beim ersten Mal?
Die Antwort fällt mir überraschend leicht: „Time for heroes“ von den Libertines.

Beitrag von Ben im Bio-Blog: