Bio Blog

Drei vegane Leckereien vom Weihnachtsmarkt Und wieso ist so mancher Wein eigentlich nicht vegan?

Am 20. November 2017 von in

denns bio vegan weihnachten süßes süßigkeiten weihnachtsmarkt gebrannte mandeln rezept liebesapfel karamell Biowein glühwein erbse huth

In nur wenigen Tagen eröffnen in den Innenstädten wieder die Weihnachtsmärkte. Durch die Straßen strömt bald der verführerische Duft von süßen Mandeln und den Gewürzen vom Glühweinstand. Und ich kann es kaum erwarten! Als Veganerin genieße ich zwar die Atmosphäre auf den Märkten, esse und trinke aber dennoch am Liebsten daheim, denn da weiß ich wo die Produkte herkommen und ob sich auch wirklich keine tierischen Zutaten darin verstecken. Um auch euch langsam in Weihnachtsstimmung zu versetzen, zeige ich heute, wie ihr drei typische Leckereien vom Weihnachtsmarkt ganz einfach vegan und bio zuhause nachmachen könnt. (mehr …)

Share on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Facebook

Sieben Körner – sieben Tage – sieben Planeten Dem besonderen Rhythmus auf der Spur

Am 17. November 2017 von in

 

Getreide hat es in „kohlenhydratarmen“ Diät-Zeiten nicht gerade leicht. Dabei liefert das volle Korn richtig gut Energie – dank der idealen Kombination aus Kohlenhydraten, Mineralstoffen und Vitaminen. Und das schon seit Jahrtausenden, denn mit der Verwandlung der Gräser in Getreidepflanzen begannen Agrarkultur und das Sesshaft-Werden der Menschheit. Weil die Körner nicht nur den Körper nähren, sondern nach einem ganzheitlichen Verständnis auch seelische und geistige Prozesse im Menschen fördern, verdienen sie es wirklich, immer mal wieder neu entdeckt zu werden. In der anthroposophischen Ernährungslehre wird ein spannender Bezug hergestellt: sieben Körner, sieben Tage, sieben Planeten. (mehr …)

Share on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Facebook

Naturkosmetik-Geschenksets Weihnachten 2017 Winterliche Geschenke von Benecos, Sante, Weleda und Sensena

Am 13. November 2017 von in

Naturkosmetik Weihnachten 2017

Ja, ist denn schon Weihnachten? Natürlich noch nicht, aber es sind nur noch wenige Wochen bis hin zu den Festtagen! Meiner Erfahrung nach ist die Auswahl an Geschenken in den Geschäften im November am größten. Und genau deswegen stelle ich euch heute schon vier Geschenksets vor, die ihr ganz einfach im denn’s Biomarkt finden könnt. (mehr …)

Share on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Facebook

Lecker Unterwegs mit Brennnessel-Bete-Bandnudeln Ein Herbst-Rezept und Erholung vor der Haustür im Nationalpark Müritz

Am 6. November 2017 von in

Bon Appetit für alle, die den Herbst genießen!

Die ersten großen Herbststürme haben wir jetzt alle hinter uns. Check. Das soll uns aber auf keinen Fall die Lust am draußen-sein verderben! Jetzt steht die Herbstsonne tief und warm am Horizont. Noch einmal richtig auftanken, bevor der Winter kommt.  Das sind die schönsten Stunden für Auge und Herz. Und für die Brennnessel. Aber zum Zungenbrecher-Rezept meiner neuen Brennnessel-Bete-Bandnudeln gleich mehr. (mehr …)

Share on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Facebook

Rosencremes: Ein Klassiker der Naturkosmetik Gesichtspflege von Dr. Hauschka, Weleda, Martina Gebhardt, Logona und Lavera

Am 26. Oktober 2017 von in

Rosencremes

Habt ihr euch schon mal gefragt, weshalb so viele Naturkosmetik-Firmen eine Rosencreme im Sortiment haben? Fast könnte man denken, dass das vielleicht nur ein Trend ist…

Wenn man sich jedoch die Inhaltsstoffe rund um die Rose genauer ansieht, versteht man, weshalb die Pflanze so gut für Kosmetik geeignet ist. Oft verbindet man mit der Rose nur die wohl duftende Blüte oder kennt sie als Symbol für die Liebe, sie ist jedoch auch eine Heilpflanze, die bereits seit vielen Jahrhunderten zum Einsatz kommt. (mehr …)

Share on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Facebook

Essen nach Farben Geschmack und Gesundheit hängen von der Färbung ab

Am 23. Oktober 2017 von in   |

Wann ist die Welt farbenprächtiger als jetzt im Herbst? Rote, ein paar noch grüne und viele gelbe sowie braune Blätter erfreuen unser Auge. Daran kann ich mich gar nicht satt sehen. Also draußen im Wald schnell noch die „Farbspeicher“ füllen für die bevorstehenden tristen Tage. Apropos Farbspeicher – wie wäre es denn mal mit „Essen nach Farben“? Denn auch im Gemüse- und Obstregal herrscht üppige farbliche Vielfalt. Und die ist nicht nur fürs Auge toll, sondern via Gaumen, Magen und Darm auch für die Gesundheit. Pflanzenfarbstoffe gehören nämlich zu den wichtigen sekundären Pflanzenstoffen, denen schon konkrete gesundheitliche Nutzen zugeordnet werden können, obwohl sie längst noch nicht umfassend erforscht sind. Außerdem bestimmt die Farbe von Obst und Gemüse den Geschmack mit. Na dann gleich mal ganz farbenfroh den Tisch decken!

(mehr …)

Share on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Facebook

Ein Kürbisbrot und ein Brot für Eilige (vegan)

Am 16. Oktober 2017 von in

Brot Kürbisbrot bio vegan Rezept Herbst

Brot ist in Deutschland eins der wichtigsten Lebensmittel. Viele essen die Stulle zum Frühstück, nehmen sie als “Arbeitsbrot” mit in die Firma und schmieren sich zum “Abendbrot” direkt noch eins. Kein Wunder also, dass das Brotbacken so ziemlich das erste war, was ich von meiner Mutter in der Küche lernte.

Zwei meiner Lieblingsbrotrezepte möchte ich euch heute vorstellen. (mehr …)

Share on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Facebook

Schoko-Cranberry Granola mit Zimt und Kardamom (vegan)

Am 9. Oktober 2017 von in

Ausgiebig frühstücken? Ein Traum jeder frisch gebackenen Mama! Seitdem meine Tochter Schwung in die Bude bringt, komme ich selten dazu in Ruhe zu frühstücken. Ganz am Anfang habe ich meist sogar wippend im Stehen gefrühstückt, während die Kleine friedlich im Tragetuch geschlummert hat. Neben Smoothies ist das Müsli mein neues Morgenritual geworden. Es ist schnell gemacht und hält lange satt, die Zutaten dafür habe ich immer im Haus, man kann es mit einer Hand essen und wenn ich dabei unterbrochen werde, schmeckt es auch zwei Stunden später noch wunderbar. 

(mehr …)

Share on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Facebook

Lecker Unterwegs mit Salbei-Kürbis-Risotto Ein Rezept für Soul-Food-Genießer im Herbst.

Am 2. Oktober 2017 von in   |


Es wird dann doch galoppierend Herbst in Europa: Die Tage werden spürbar kürzer und farbgefleckte Baumkronen fangen an, sich zu erleichtern. Das ist allerdings kein Grund, die Winterschlaf-Phase einzuläuten. Soul-Food schmeckt doppelt so gut, wenn es nur noch halb so warm ist. Diesmal mit Salbei-Kürbis-Risotto.

Aber hallo erstmal! Ich bin Hannes. Von Beruf bin ich Fotograf mit wortwörtlichem Fokus auf  Sport & Outdoor. Und deshalb auch konstant unterwegs und draußen. Ob mit meinem ausgebauten Bus „Fuchur“, mit Rad & Zelt, in den Felswänden der Berge oder einfach nur zu Fuß durch die Wälder. Ich liebe das Draußensein. Meine Arbeit ist nomadisch und stressig aber vor allem ein riesengroßes Privileg. Ich darf als Arbeitsalltag (falls es den je gibt) unglaublich viel erleben und kennenlernen, weit weg wie vor der Haustür. Wer wissen möchte, was ich so mache, kann das unter www.twoseconds.de sehen. Aktuelles gibt es vor allem auf Instagram unter @twosecondsphoto oder Facebook. (mehr …)

Share on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Facebook

Das 1 x 1 der Öko-Waschmittel Umweltschonendes Wäschewaschen mit Sonett, Almawin und Sodasan

Am 25. September 2017 von in   |

Öko Waschmittel von Almawin, Sonett und Sodasan

Habt ihr euch eigentlich schon mal gefragt, aus was Waschmittel eigentlich bestehen? Und wie sich konventionelle Waschmittel von Öko-Waschmitteln im Bioladen unterscheiden? Was vielleicht erst mal gar nicht so spannend klingt, bekommt mehr Relevanz, wenn man bedenkt, wie viel Waschmittel ins Abwasser gelangen: Jährlich werden in Deutschland 630.000 Tonnen Waschmittel verbraucht, schreibt das Umweltbundesamt. Leider sind sie nicht alle vollständig biologisch abbaubar und belasten damit die Gewässer – wenn auch nicht mehr ganz so schlimm wie in den 1970er Jahren. (mehr …)

Share on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Facebook