Bio Blog

Alle Beiträge der Kategorie: „Bio-Leben“

Wer nix hat, kann nix verschwenden Von studierenden Umweltschützern

Am 14. September 2018 von in

Wer kennt sie nicht, die 4 großen Lügen eines Studierenden:

1. Heute gehe ich mal früher schlafen.

2. Das neue Semester organisiere ich von Anfang an besser.

3. Ab morgen integriere ich Sport in meinen Alltag.

4. Nächsten Monat teile ich mein Geld besser ein.

Ja, liebe KommilitonInnen, das neue Semester geht wieder los und damit der alltägliche Wahnsinn, geprägt von nicht umgesetzten Vorsätzen. Wir haben doch keine Zeit! Und Geld sowieso nicht. Doch hat dieser Mangel auch etwas Gutes. Richtig eingesetzt, macht er nämlich wahre Umweltschützer aus uns. Wovon ich spreche? Von Geiz, der Bäume rettet. Von Fauhlheit, die Ressourcen schont. Und von Geldmangel, der Sportler aus uns macht. Heute zeige ich Euch, wie Ihr Eure Ressourcenknappheit wenigstens in Umweltschutz verwandeln könnt. Viel Spaß dabei!

(mehr …)

Ressourcen schonen – Abfall vermeiden Ein neues Einkaufsexperiment

Am 17. August 2018 von in   |

Ich gebe es zu: Was Umweltschutz angeht, habe ich mich bisher eher verhalten, wie ein Dreijähriger, der sich die Augen zuhält und denkt, man sähe ihn dann nicht mehr. Klar, darauf, wenig wegzuwerfen oder unnötige Autofahrten zu vermeiden, habe ich bisher schon geachtet. Aber auf die Idee, ganz bewusst ressourcenschonend einzukaufen, wäre ich ohne den Bio-Blog wahrscheinlich nicht gekommen. Dabei ist das sogar ziemlich einfach!

(mehr …)

So gestaltest du deinen Balkon bienenfreundlich

Am 2. Juli 2018 von in   |

bio blog denns mandy erbse huth stadtbalkon balkon bienen wildbienen bienenfreundliche pflanzen blumen (4)

Dieses Jahr ist mein zweites mit einem eigenen Balkon mitten in der Stadt. Nachdem ich zuerst bemüht war, ihn mit einigen wenigen Bienenblumen zu bestücken und der Fokus eher auf der Vogelfütterung lag, wurde es diesen Frühling ganz anders. Meine drei Wohnungskatzen haben endlich ihren Platz draußen auf dem Balkon bekommen. Und so war klar, dass die Vogelfütterung vorerst ein Ende finden musste. Das ist mir gar nicht so leicht gefallen, aber wenn ich jetzt sehe wie glücklich die drei an der frischen Luft sind, will ich ihnen dieses Vergnügen natürlich nicht mehr verwehren.
Dadurch fand ich etwas mehr Zeit, um mich intensiver mit Wildbienen zu beschäftigen und den Balkon nach und nach in eine kleine Wildbienen-Oase zu verwandeln. Ich konnte so viele Ideen sammeln, dass ich mich bereits auf das nächste Frühjahr freue und hoffe, dich nachfolgend ein wenig damit anstecken zu können.

(mehr …)