Bio Blog

Alle Beiträge der Kategorie: „Bio-Leben“

Dürfen wir vorstellen: Das ist Rasmus, unser neuer BrokkoliEine Erfolgsgeschichte der Öko-Züchtung

Am 9. Oktober 2020 von in   |

Rettet den Brokkoli! So lautet unser Motto beim Blick ins Gemüseregal. Denn von Vielfalt kann in der Brokkoli-Kiste grundsätzlich nicht wirklich die Rede sein. Warum das so ist, wie wir unseren Brokkoli retten können und was Rasmus und Öko-Züchtung damit zu tun hat, erfährst du in diesem Artikel.

Die Brokkoli-Vielfalt kommt an ihre Grenzen.
(mehr …)

Vielfalt auf dem „Dotti“

Am 4. August 2020 von in   |

Schaut man sich die Natur einmal genauer an, findet man unzählige Kreisläufe. Die Basis aller Kreisläufe bildet immer die natürliche Vielfalt. In der ökologischen Landwirtschaft wollen wir so gut wie möglich mit der Natur arbeiten, deshalb ist der Kreislaufgedanke essentiell. Noch besser ist es, wenn neben dem Kreislaufgedanken die Vielfalt in der Landwirtschaft im Vordergrund steht.

(mehr …)

Unser Brot von heute ist das Saatgut von morgenWarum wir ökologische Getreidezüchtung brauchen und wie sie funktioniert

Am 8. Juli 2020 von in

Olle Körner? Von wegen. Getreidekörner bilden eine der wichtigsten Grundlagen unserer Ernährung. Was ursprünglich aus wilden Gräsern über Jahrhunderte hinweg gezüchtet wurde, beschränkt sich in der Praxis meist nur noch auf wenige Hochleistungssorten. Ich erkläre dir, warum wir für die Zukunft nachbaufähige Getreidesorten benötigen, welche Anforderungen diese erfüllen müssen und wie sie gezüchtet werden. 

(mehr …)

Die Weine der Domaines Auriol läuten die Grillsaison ein

Am 12. Mai 2020 von in

Un petit peu de Südfrankreich auf dem Balkon

Würde es eine Hitliste der Öko-Pioniere geben, die Familie Vialade wäre dort mit Sicherheit dabei. Großvater Jean bewirtschaftete nämlich sein Weingut im Süden Frankreichs bereits vor 50 Jahren biologisch. Jeans Tochter Claude baute später die Domaines Auriol zu einem der bekanntesten Biowein-Unternehmen im Languedoc auf.

(mehr …)

Eine zweifelhafte Überraschung zum Muttertag

Am 7. Mai 2020 von in

Was passieren kann, wenn Kinder kreativ werden

„Kinder, passt mal auf! Ihr wisst ja, wir müssen jetzt kurz zum Gratulieren fahren, aber das dauert nicht lange, eine Stunde vielleicht. Essen gibt es heute dann ein bisschen später. Also seid brav und macht keinen Unsinn!“ Wir drei darauf unisono: „Nein, wir machen keinen Unsinn!“ Das stimmte auch, wir wollten wirklich keinen Unsinn machen. Aber dafür etwas ganz Tolles! Um ehrlich zu sein, hatten wir auf diese Gelegenheit schon lange gewartet, aber irgendwie waren wir vormittags nie allein gelassen worden. Ein echter Wink des Schicksals, dass es ausgerechnet jetzt am Muttertag funktionieren würde.

(mehr …)